• Mü1

    Mü1 "Vogel Roch"

  • Mü2

    Mü2 "Münchner Kindl"

  • Mü3

    Mü3 "Kakadu"

  • Mü4

    Mü4

  • Mü5

    Mü5 "Wastl"

  • Mü6

    Mü6

  • Mü7

    Mü7

  • Mü8

    Mü8

  • Mü9

    Mü9

  • Mü10

    Mü10 "Milan"

  • Mü11

    Mü11

  • Mü12

    Mü12

  • Mü13

    Mü13 "Merlin"

  • Mü14

    Mü14

  • Mü15

    Mü15

  • Mü16

    Mü16

  • Mü17

    Mü17 "Merle"

  • Mü18

    Mü18 "Meßkrähe"

  • Mü19

    Mü19

  • Mü20

    Mü20

  • Mü21

    Mü21

  • DM1 bis DM4

    DM1 bis DM4

  • Mü22a

    Mü22a

  • Mü22b

    Mü22b

  • Mü23

    Mü23 "Saurier"

  • Mü24

    Mü24 "Milan II"

  • Mü 25

    Mü 25

  • Mü 26

    Mü 26

  • Mü 27

    Mü 27

  • Mü 28

    Mü 28

  • Mü 29

    Mü 29

Mü15

Dieser Übungs-Doppelsitzer wurde 1940 in Ainring bei Salzburg eingeflogen. Er war eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Mü10 „Milan“ und mit Flügelklappen und Einziehfahrwerk ausgestattet. Da die Querruderwirkung dieses Doppelsitzers nahezu null war, wurden Kurven über das Schieberollmoment des großen Pendel-Seitenruders geflogen. Die Mü15 war auch für Blindflug instrumentiert. Bis November 1941 absolvierte sie 45 Stunden, konnte dann aber aufgrund der Kriegssituation nicht weiter eingesetzt werden.

Spannweite 19 m
Flügelfläche
18,8 m²
Streckung
19,2
Flächenbelastung
24 kg/m²
Profil

Rüstgewicht
260 kg
Fluggewicht
450 kg
Sinkgeschwindigkeit
0,7 m/s (bei 72 km/h)

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Free Joomla Templates designed by Web Hosting Top